Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Aktuelle
Pressemitteilungen

Kreativ in die Selbstständigkeit

Europas größte Kreativmesse informiert Gründer

Anika Weimert und Tobias Milse, Sieger der VOX-Show „Geschickt eingefädelt“, auf der CREATIVA 2017.

Amber Riedl, Gewinnerin des Digital Female Leader Award, auf der Bühne des StartUpDay.

Die Bühne des StartUpDay auf der CREATIVA.

Christian Wöhlert, Standortleiter Bochum von der Akademie Deutsche POP.

Cosplayerin Judith Magdalena Hufenbach im Gespräch mit Sky Lange-Ford.

180 angemeldete Gäste lockte der StartUpDay 2017 am 18. März mit einem umfangreichen Programm in die Hallen der CREATIVA in Dortmund. Anlass war der Messeschwerpunkt CREATIVA professional auf Europas größter Kreativmesse. Er richtet sich an alle, die Kreativität zum Beruf machen wollen oder Kreativtechniken im Beruf einsetzen. Spannende Gäste wie die Gewinnerin des Digital Female Leader Award und die Sieger der VOX-Serie „Geschickt eingefädelt“ sowie eine vielfältige Werkschau mit kreativen Start-ups zeigten, dass erfolgreiches Gründen heutzutage längst nicht auf IT- oder Technikthemen beschränkt ist

Der StartUpDay richtet sich an kreative Menschen, die entweder mit der Idee spielen, sich selbständig zu machen, oder aber schon selbständig sind und konkrete Tipps für ihr Geschäftskonzept suchen. Besonders groß war das Interesse der TeilnehmerInnen beim Thema Vertrieb und Online-Marketing. Ein Tipp von Elke Dohmann, Marketing-Expertin des Etikettenherstellers DORTEX zum Start in die Selbstständigkeit: eigene Produkte zuerst über Plattformen wie Ebay, Etsy oder DaWanda vertreiben, statt einen eigenen Online-Shop zu erstellen. Das spart Kosten und Aufwand. Online-Marketing-Experte Klaus Walth riet außerdem dazu, auf Messen, Märkten oder vor Ort auf die eigene Online-Präsenz aufmerksam zu machen.

Auch die Online-Handarbeitsschule Makerist bietet eine innovative Vertriebsmethode. Hier können DesignerInnen ihre Entwürfe für DIY-Kunden als E-Book veröffentlichen. Makerist-Mitgründerin und Geschäftsführerin Amber Riedl gab in ihrer Keynote-Rede aber auch Tipps für Mütter: „Ein gutes Netzwerk aufbauen und delegieren“. Die fähigsten Menschen sollte man ins eigene Team holen, um Verantwortung abgeben zu können. Amber Riedl hat den Digital Female Leader Award im Bereich Lifestyle gewonnen. Der Wettbewerb zeichnet Gründerinnen und Gestalterinnen aus Unternehmen, Politik und Gesellschaft aus, die den digitalen Wandel nachhaltig prägen.

Erfrischende Einblicke in verschiedene Firmenphilosophien boten die Werkschau und Interviews mit sechs Start-up-Unternehmen, moderiert von Sky Lange-Ford, Designerin des Trendlabels Sky is no limiT. Das Vorwort der Werkschau sprach die Akademie Deutsche POP. Dessen Standortleiter Bochum, Christian Wöhlert, motivierte dazu, mit einem vernetzten Studiengang in die kreative Selbständigkeit zu starten. Auf der Messe gab es als Anreiz ein Einzelkurs-Stipendium im Wert von fast 2.000 Euro zu gewinnen.

Ein freudiges Wiedersehen feierten die VOX-Show-Gewinner der Sendereihe „Geschickt Eingefädelt“ Tobias Milse und Anika Weimert. Auch sie gaben Einblicke in ihr aktuelles kreatives Schaffen.

Ökofaire Mode ist auf dem Vormarsch. Da ist es nicht verwunderlich, dass gleich zwei Start-ups aus diesem Segment in der Werkschau vertreten waren. Im Stil und in der unternehmerischen Vorgehensweise völlig unterschiedlich treten sie doch beide gegen den Massenkonsum an. Das Label feinwasser druckt sanfte Wasserfarbbilder auf fair hergestellte T-Shirts. LAKRIZE hingegen ist ein T-Shirt-Label aus Berlin und Halle/Saale. Durch ein Netzwerk in der jungen Kunstszene verfügt es über einen Pool an Künstlern, deren Grafiken es für seine Shirt-Kollektionen verwenden darf. Die bedruckten T-Shirts erscheinen in limitierter Auflage. Besonderen Wert legt das Label auf Nachhaltigkeit.

Mit einer großen Instagram-Follower-Gemeinde beeindruckte fuchsliebe, die über Social Media ihre Turnbeutel-Verkäufe generiert.  Ein fantastisches Motiv für das Abschlussbild bot zudem die Cosplayerin Judith Magdalena Hufenbach, die zeigte, dass mit der Hilfe von Freunden und Familie auch neue Nischen im kreativen Bereich erfolgreich besetzt werden können.

Beim Nachmittagsprogramm – exklusiv für Angemeldete – war die Nachfrage zu betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Fragen besonders groß. Fachanwältin Christel Jedamzik und Unternehmensberaterin Sabine Krieger berieten rund 80 TeilnehmerInnen in jeweils zwei Vorträgen. Verkaufsfördernde Infos und praktische Tipps erhielten die kreativen Gründer beim Vortrag der erfolgreichen E-book-Autorin Jana Kazmina und dem begehrten Foto-Praxis-Workshop von Bart Siegner.

2016 von der DORTEX mbH initiiert findet der StartUpDay in Kooperation mit der Messe Westfalenhallen Dortmund statt, konzeptionell unterstützt und moderiert von Business Coach und  Wirtschaftsmediatorin Petra Hövelborn.
Auch 2018 soll es einen StartUpDay auf Europas größter Kreativmesse geben (14. bis 18. März). http://startupday.messe-creativa.de

 

 

Stand anmelden