Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

CREATIVA 2019
Neue Ideen – auch für die CREATIVA selbst.

KREATIVE Menschen mit ihren Ideen und Produkten sind traditionell die Seele der CREATIVA – darauf dürfen sich die Messebesucher auch 2019, bei der Suche nach Inspiration und Material verlassen. Aber auch die Kreativität selbst hat Tradition.  Sie birgt zum Beispiel die Geschichte von einer erstaunlichen Evolution des textilen Handwerks über Jahrhunderte. Es gibt nicht mehr viele Menschen, die dieses Handwerk beherrschen und davon zu berichten wissen. In ihrem Schaffen verbinden sich alte Fertigkeiten mit Design und Zeitgeist unserer Tage.

Alte Werte, neue Werte

Unter dem Motto WERTE präsentiert die CREATIVA diesen kreativen Schmelztiegel aus Tradition & Design auf einer neuen Fläche in Halle 6. Die führenden Handwerksgilden & Verbände aus Deutschland und der Schweiz präsentieren eine Vielzahl kostbarer Exponate und laden die Besucher auch im Rahmen von Workshops ein, Techniken und Materialien kennenzulernen. Hautnah erlebt man hier das oft amüsiert zitierte "Klöppeln" oder das Fertigen von edler Spitze. Dass die Ergebnisse dieser Techniken per Hand und in unzähligen Stunden entstehen, lässt gerade bei den jungen Kreativen meist die Kinnlade sinken. 

Werte - Spitze
Werte - Spitze
Werte - Spitze
Werte - Spitze

Alles andere als "oldschool"

Für den Austausch zwischen Tradition und Zukunft sorgen nicht nur die Hochschulen mit ihren Fakultäten im Bereich textiler Gestaltung und Mode-Design, die ebenfalls in Halle 6 aktiv sind und informieren – mit dem Konzept WERTE möchte die CREATIVA angehenden Designern und allen Interessierten Besuchern eine imposante / stattliche Attraktion bieten, neben den kreativen Trends.

Wertvoll

Die WERTE-Fläche im Format 17 x 28 Meter liegt zentral in der Halle 6 .

Ein stilvolles Interieur und ein kleines Café schaffen Wohlfühl-Atmosphäre und bieten viel Raum für für den Plausch zwischen Tradition und Moderne mit den folgenden Ausstellern:

 

Lernt das traditionelle Handwerk von den Profis!

Welche Workshops (für einige ist eine vorzeitige Anmeldung erforderlich) angeboten werden: 

Deutsche Spitzengilde

Deutsche Spitzengilde e.V. - Eleganz und technische Perfektion

Bereits 1986 gegründet, ist die Gilde seit 1992 als gemeinnütziger Verein eingetragen und anerkannt. Eine hochkarätige Auswahl von Exponaten verschiedener Spitzen-Techniken  erwartet die Besucher. Sie können schauen und staunen, aber auch selbst ausprobieren und Erfahrungen austauschen. Mitglieder der Gilde vermitteln die Vielfalt der Spitzen-Techniken. Insbesondere Bildungseinrichtungen oder Gruppen sind zum auszuprobieren und mitmachen herzlich eingeladen. Workshops und Mitmachaktionen werden Besuchern fortlaufend ohne Gebühren angeboten. Anmeldungen, Informationen vor Messebeginn unter Opens window for sending emailsarzio.spitzengilde[@]googlemail[DOT]com 

Eine Voranmeldung ist besonders Schulen oder Gruppen zu empfehlen

Kontakt: Birgit Sarzio, Tel. 05485-965397, sarzio.spitzengilde[@]googlemail[DOT]com

Workshops  Deutsche Spitzengilde e.V.

täglich:

Nadelspitze    Grundlagen

Dauer ca. 2,5 Stunden

Gestickte Spitze   Hohlsaumvariationen

Dauer ca. 2 Stunden

Occhi für Einsteiger Erlernen des Doppelknotens, Ringe und Bögen (arbeiten mit 2 Schiffchen)

Dauer ca. 2 Stunden

Occhi für Fortgeschrittene (mit 2 Schiffchen) Splitring (Occhi verkehrt) Occhi Karree 

Dauer ca. 1 Stunde

Klöppeln         Schlüsselanhänger

Dauer ca. 1 Stunde

Lace Stricken Ostereier mal anders

Dauer ca. 1 Stunde


Donnerstag bis Samstag:

Margaretenspitze          Schmuckstück                 

Dauer ca. 2,5 Stunden

Weitere Informationen/Anmeldung: Birgit Sarzio, sarzio.spitzengilde[at]gmail[dot]com ,Tel.: 05485/965397



NUR Freitag, den 15.3.2019

Margaretenspitze für Anfänger

Kursleiterin: Heike Becker

Die Margaretenspitze ist eine Knüpfspitze. Gegenüber dem Makramee hat sie einige technische Besonderheiten und bietet dadurch viele reizvolle Möglichkeiten der Gestaltung. Es wird nur der Schlingknoten bzw. Rippenknoten verwendet. Deshalb probieren die Kursteilnehmer mit einem griffigen Garn zuerst den Knoten aus.

Schon während der 1. Knoten kann man verschiedene Anwendungsbeispiele erlernen: Spirale, Rippenknoten mit und ohne Augen, Augenblatt für ein kleines Bäumchen.

Aus dem nächsten, einfachen Blatt, das gezeigt wird,  kann man die verschiedensten Kreationen, wie Ranke, Baum, aber auch Schmuckstücke arbeiten.

Wer Material und Werkzeug hat, bringe es bitte mit.

Benötigt werden: Knüpfplatte (auch flaches Klöppelkissen), Garn (am besten Baumwoll-Häkelgarn), Schere, Maßband, Stecknadeln, 1 Stopf- und 1 Häkelnadel. Es kann auch alles ausgeliehen werden.

Inzwischen gibt es 5 Bücher zum Thema. Sie liegen zur Ansicht aus und können auch erworben werden.

Teilnehmerzahl: max. 10
Raum: 34
Anmeldung erwünscht.
Dauer: ca. 3 Stunden.
Materialkosten: 5,- €

Wer Lust bekommen hat und noch mehr erlernen möchte, kann sich gleich noch für den nächsten Kurs anzumelden.

 

Margaretenspitze für Fortgeschrittene

Kursleiterin: Heike Becker

In meinem 1. Buch, das ich gern für den Kurs mit Fortgeschrittenen verwende, beschreibe ich verschiedene Ornamente, wie Schnecke und Fächer, aber auch verschiedene Blüten und Blätter. Aus den verschiedenen Formen werden Schmuckstücke wie Ohrringe, Halsschmuck oder Anstecker kreiert. Ich gebe dazu gern Tipps für die weiteren Knüpfarbeiten.

Sehr gern gehe ich auch auf Wünsche der Kursteilnehmer ein!

Wer Material und Werkzeug hat, bringe es bitte mit.

Benötigt werden: Knüpfplatte (auch flaches Klöppelkissen), Garn (am besten Baumwoll-Häkelgarn), Schere, Maßband, Stecknadeln, 1 Stopf- und 1 Häkelnadel. Es kann auch alles ausgeliehen werden.

Inzwischen gibt es 5 Bücher zum Thema. Sie liegen zur Ansicht aus und können auch erworben werden.

Teilnehmerzahl: max. 10
Anmeldung erwünscht.
Raum: 34
Dauer: ca. 3 Stunden.
Materialkosten: 5,- €

Margaretenspitze, Workshop mit Heike Becker
Deutsche Spitzengilde

Das Klöppelnetz

Das Klöppelnetz – freie Ausbildung & Unterricht
Die Initiatorin des Klöppelnetzes [Fernlehrgänge zum Klöppeln und Institution zur Aus- und Weiterbildung] Martina Wolter-Kampmann unterrichtet diese vielseitige textile Technik seit über 30 Jahren. Sie informiert über Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Lehrende können hier Anregungen für den eigenen Unterricht erhalten, Schüler ein neues kreatives Hobby oder späteren Ausbildungsberuf kennen lernen.

Die angebotenen Workshops eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersgruppen und werden täglich um 10.00 / 12.00 / 14.00 / 16.00 Uhr durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 8 Personen begrenzt. Eine Anmeldung vorab wird empfohlen.
Workshop-Materialkosten: 5,- Euro, Schulklassen pauschal 20,- Euro bis 10 Personen.

Anmeldungen und Informationen vor Messebeginn bis 10.03.2019 unter: info[at]wolter-kampmann[dot]de.

Workshops für Einsteiger zum Schmuck-Klöppeln, Das Klöppelnetz
WERTE - Klöppeln
WERTE - Klöppeln

Sächsisch-Erzgebirgischer Klöppelverband e.V.

Das Erzgebirge ist die älteste Klöppelregion Deutschlands. Sie beging im Jahr 2011 ihr 450jähriges Jubiläum. In Annabergs ältester Chronik wurde 1561 „Die Kunst des Spitzenklöppelns“ zum ersten Mal erwähnt und entwickelte sich zu einem wichtigen Gewerbe im gesamten Erzgebirge. Seit dieser Zeit wird diese Volkskunst gepflegt und von Generation zu Generation weitergegeben.


Neben einer Ausstellung mit Klöppelarbeiten von Kindern sowie Exponaten unserer Ausbildung zum Kursleiter für Klöppeltechnik werden Workshops von der Klöppelschule „Barbara Uthmann“ aus Annaberg-Buchholz angeboten.
Die Workshops eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersgruppen und werden täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr stündlich ohne Gebühren durchgeführt.
Die Teilnehmerzahl ist pro Workshop auf 5 Personen begrenzt.
Schulen oder Gruppen wird eine Anmeldung empfohlen.

Anmeldungen, Informationen vor Messebeginn bis 10.03.2019 unter: vorsitzende[at]sekv[dot]de

Kontakt: Manuela Fischer,
Telefon privat 03733/ 419 6666,
dienstlich 03733/ 425 258,
Mail privat manu.joerg[at]gmx[dot]de,
Verband vorsitzende[at]sekv[dot]de

Workshop Klöppelschule “Barbara Uthmann” Annaberg- Buchholz

Die Klöppelschule „Barbara Uthmann“ in Annaberg-Buchholz bietet außerdem vom 13. bis  zum 17.3.2019 von 10- 17 Uhr einen Workshop Klöppeln unter dem Titel: „Tanz der Fäden" am Stand des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbandes e.V. an. Interessenten werden erste Kenntnisse des Klöppelns vermittelt, indem sie unter fachkundiger Anleitung eine Flechterblüte oder Armbänder klöppeln können.

Geklöppelte Armbänder für Anfänger und Fortgeschrittene
Flechterblume „Dankeschönchen“ für Anfänger“

Deutsche Stickgilde

Stand 6.E42

Deutsche Stickgilde e.V. 

Sticken ist unsere Leidenschaft! Die Deutsche Stickgilde e.V. wurde 1998 von einer kleinen Gruppe StickEnthusiast*innen gegründet. Hauptinitiatorin war Bärbel Zimber, die immer wieder von Ihren Kursteilnehmer*innen gefragt wurde, warum es überall auf der Welt eine Stickgilde gibt, nur bei uns nicht. Nachdem wir uns diese Frage selbst intensiv gestellt haben, gab es nur eine Antwort auf diese Frage: Weil noch keiner sie gegründet hat!

Das hat sich zum Positiven geändert! Inzwischen haben wir uns zu einer etwas grösseren Gruppe gemausert, in der eine sehr hohe Fachkompetenz und eine noch grössere Liebe zum textilen Handwerk vorhanden ist. Viele unserer Mitglieder haben qualifizierte Ausbildungen im Bereich HandStickerei absolviert und geben ihr Wissen gerne an Interessierte weiter. Manche haben nach der Ausbildung Geschäfte oder einen Online-Handel aufgebaut, damit auch in Deutschland die Verfügbarkeit der tollen Materialien auf dem deutschen Markt etwas besser wird.

Weitere Themen und Exponate auf der WERTE-Fläche:

1) die Präsentationen einer Stickmeisterin, die auch an einem Stück arbeiten wird

2) Exponate aus der Aktion "Friedenssticken"

3) Exponate der Mitglieder

Workshops der Stickgilde: 

Vielfalt und Variation  - Spielereien mit Stickstichen

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, wie Sie mit nur wenigen verschiedenen Stickstichen oder durch die Variation nur eines einzelnen Stiches eigen Muster, Landschaften, Blumen usw auf ein kleines Stück Stoff zaubern. Der Einsatz von Material ist gering, die Freude am Ergebnis umso nachhaltiger. 

Der Workshop wird fortlaufend an unserem Stand angeboten.

Kosten: 5.- Euro, Dauer etwa: 40 Minuten

Offene Sticksprechstunde:

Unser besonderes Angebot an die Messebesucher/*-innen. Sie haben zu Hause eine Stickarbeit, an der Sie nicht weiterkommen? Haben Probleme mit einer Sticktechnik? Wissen nicht, welche Sticktechnik an einem Erbstück benutzt wurde? All Ihre Fragen rund ums Sticken können Sie bei uns loswerden.

Fordern Sie unsere Expertise ein, wir beraten Sie gerne ausführlich und kostenlos. 

Deutsche Stickgilde

Association de Jurassienne des Dentellières

In einem kleinen schweizerischen Dörfchen liegt mein Atelier, mitten in einem Garten. Dort darf ich meinen Leidenschaften nachgehen. Mit den verschiedensten Wollfasern, von Schaf, Alpaka, Angoraziege zum Beispiel, bearbeite und filze ich diese bis daraus Kleider, Accessoires, Wohn und Spielobjekte entstehen. Da ich auch Klöpplerin bin, arbeite ich gerne Filz mit Spitze zusammen. Als Leiterin der Association Jurassienne des Dentellières ist es mir gelungen auch Mitglieder des Vereins anzustecken. Aus der Zusammenarbeit sind sehenswerte Kleider und Accessoires entstanden.

Mireille Finger

Workshop:

FILZEN - was und wie Sie es wollen

In ihrem Filzatelier, von einem Garten umrahmt, wählt Mireille Finger die verschiedensten Wollfasern. 

Sei es vom Schaf, Alpaka, Angoraziege bearbeitet sie diese Fasern bis daraus  Kleider, Accessoires, Wohn und Spielobjekte entstehen. Im Workshop FILZEN  Halle 6 Stand 6.C42 täglich um 10.00 Uhr und 16.00 Uhr.

Seien es Blumen für Schmuckobjekte, durchsichtige Lichtbehälter, Pulswärmer …

Für Sie stehen Plätze bereit, um spielerisch einfach mal was zu filzen und nach Ihrem Geschmack herzustellen.

Material für den Workshop  8 €

Association Jurassienne des Dentellières
WERTE - Filz

Handspinngilde

Handspinngilde

Die Handspinngilde e.V. wurde im Jahre 2004 gegründet.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die alte Kunst des Handspinnens zu fördern und versteht sich als Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Handspinnen und verwandten Themen.

Egal ob Anfänger oder Profi, jeder kann sich an uns wenden, wenn ihn das Thema Wolle oder andere Fasern spinnen interessiert. Der Verein bietet auch eine Ausbildung mit Zertifikat an.

Workshops der Handspinngilde:

Am Anfang war der Faden

Am Anfang war der Faden

Die Handspinngilde bietet verschiedene Workshops an, um das Spinnen von Wolle zu erlernen. Mit der Handspindel oder dem Spinnrad lernen Teilnehmer wie ein Faden entsteht.  Beim Finger- und Armstricken kann das selbst gesponnene Garn zu einem ersten Strickstück verarbeitet werden.

Wir haben mehrere Kursleiter und bieten am Schäferwagen das Spinnen mit der Handspindel, speziell auch für Schulen, mit Voranmeldung an. Gern können auch Handspindeln zum Selbstkostenpreis selbst gebaut werden und anschließend der erste eigene Faden gesponnen werden.

Kurs: Spinnenlernen mit dem Spinnrad 

Wann: Samstag & Sonntag  je 1 Kurs
Dauer: 3h maximal
Teilnehmer: 3, außer ein eigenes Rad ist vorhanden

Nur mit Voranmeldung

Kurs: Finger- und Armstricken

Wann: Samstag & Sonntag  je 1 Kurs
Dauer: ca. 1h
Teilnehmer: 8

Nur mit Voranmeldung

Teilnehmer benötigen keine Vorkenntnisse.

Handspinngilde

Schäferwagen der Handspinngilde

Der Schäferwagen der Handspinngilde bietet nicht nur Schutz und ist heimelig eingerichtet, sondern informiert auch über 35 Wollsorten, Spinngeräte und die Wollfärbung. Vor ihm demonstrieren Gildemitglieder ihr Handwerk.

Kursleiter-Initiative für Quilt- und Textilkunst

Wir bieten ein Netzwerk für Kursleiter an. Oft steht der Kursleiter allein in seiner Region und hat keine Ansprechpartner, die mit Tipps zur Seite stehen. Nun können sich die Kursleiter austauschen. Die Erfahrungen der Einzelnen können über das Netzwerk besprochen werden. Erfahrene Kursleiter stehen für Beratungen zur Verfügung. Weiterbildungskurse für Kursleiter von namhaften Künstlerinnen wie Gabi Mett und Margit Amann von Glembotzki werden angeboten. Ein besonderes Anliegen ist die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Mathilde Fichter hat jahrelang den Bereich Kursleiter-Ausbildung und -Fortbildung bei der Patchwork Gilde Deutschland e.V. geleitet. 

Workshop:

Utensilo

Ob als Osternest, Schminkutensilo oder als kleines Geschenk etc.
So ein Utensilo kann Jeder gebrauchen. 

Workshopdauer ca. 30 Minuten
Workshopbeginn: 10.00 Uhr, 11.30 Uhr und 15.00 Uhr.
Unkostenbeitrag: 3,00 € / Kinder frei

Tickets/Gutscheine